re:work
-
German
Interview
Everyone
Corona-Held*innen und Betriebssterben: Ist die Berufsbildung krisenfest?

Short thesis

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt und die Berufsbildung sind gravierend. Hunderttausende Azubis im digitalen Exil – und das kurz vor ihren Abschlussprüfungen. Ausbildungsplätze scheinen gefährdet, die Fachkräftesicherung unsicher. Im Interview steht BIBB-Präsident Esser Rede und Antwort zu den aktuellen „systemrelevanten“ Fragen und Herausforderungen in der Corona-Krise. Von der Diagnose über Risiken und Nebenwirkungen bis zur Hoffnung auf baldige Genesung.

Description

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt und die Berufsbildung sind gravierend. Hunderttausende Azubis im digitalen Exil – und das kurz vor ihren Abschlussprüfungen. Ausbildungsplätze scheinen gefährdet, die Fachkräftesicherung unsicher. Im Interview steht BIBB-Präsident Esser Rede und Antwort zu den aktuellen „systemrelevanten“ Fragen und Herausforderungen in der Corona-Krise. Von der Diagnose über Risiken und Nebenwirkungen bis zur Hoffnung auf baldige Genesung.

Deutschland ist stolz auf sein duales Aus- und Weiterbildungssystem, das als Garant für qualifizierten Fachkräftenachwuchs steht. Und jetzt das: Kaum einer konnte sich vorstellen, dass ein Virus das System bis in die Grundfesten erschüttern könnte. Beruflich Ausgebildete sind das Rückgrat von Industrie, Handel und Handwerk. Doch schon jetzt sind die unvorhersehbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt und die Berufsbildung gravierend. Über 1,3 Mio. vorwiegend junge Menschen befinden sich in der beruflichen Erstausbildung. Etliche davon fragen sich kurz vor dem Start in eine an sich hoffnungsvolle Berufskarriere: „Wie schaffe ich meine Prüfung?“

Corona wirft viele Fragen auf:

  • Welche Folgen hat die Corona-Pandemie auf Auszubildende und Ausbildungsbetriebe?

  • Wie können unter Kontaktbeschränkungen und wirtschaftlichem Abschwung die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet werden?

  • Wie werden die jüngsten Erfahrungen Einfluss auf die Berufswahl in Deutschland haben?

  • …auch mit Blick auf die noch immer unterdurchschnittlich bezahlten systemrelevanten Berufe?

  • Welche Chancen bringt die zunehmende Digitalisierung von Ausbildungsinhalten?

  • Und braucht Deutschland zukünftig noch ausländische Fachkräfte?

Wie krisenfest ist die Berufsbildung angesichts dessen also im re:mote-Modus? Welche neuen Lösungen müssen ASAP gefunden werden?
Mehr Infos auf der Themenseite zur #rpREMOTE des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB): www.bibb.de/rp20
Moderation: H. Kress

Partner