ASAP 1
-
German
Live Translation
Talk
Everyone
Zögern, Zweifeln & Zukunft - Ein Gespräch mit Kübra Gümüşay

Short thesis

Wie sollen wir Fragen der Zukunft diskutieren, wenn es nicht um das Gesprochene, sondern die Sprechenden, nicht um Inhalte, sondern um die erfolgreiche Bewerbung der jeweiligen künstlichen geschaffenen Fronten & Positionen geht? Und: Wie soll eine Zivilgesellschaft nachhaltig funktionieren, wenn sie nicht mehr öffentlich Denkprozesse führen kann?

Description

In ihrem Buch "Sprache und Sein" denkt Kübra Gümüşay über diese Fragen und andere Fragen der medialen Diskurskultur und der Sprache nach. Gerade in der gegenwärtigen Krise macht sich der Mangel an Räume des öffentlichen konstruktiven Denkens mit Platz für Zögern und Zweifeln bemerkbar. Was braucht es für diese Räume? Wie könnte eine konstruktive Diskurskultur aussehen, die sich vor polarisiert verhandelten Themen nicht scheut, aber es schafft, sie zukunftsgewandt zu diskutieren? Was brauchen wir für die öffentliche Diskurskultur, um den Facettenreichtum vieler Perspektiven einzubinden sowie diese inklusiv und zugänglich zu gestalten?

Über ein Jahrzehnt hat Gümüşay Erfahrung in vielen der besonders hitzig und kontrovers diskutierten öffentlichen Debatten - analog wie digital - gesammelt und sich intensiv mit der Frage nach einer Architektur auseinandergesetzt, die eine konstruktive Diskurskultur zu eben diesen Themen kreieren kann - um Lösungen zu ermöglichen, Brücken zu bauen und gesellschaftlichen Fortschritt zu schaffen sowie Zusammenhalt zu stärken. In ihrem Buch "Sprache und Sein" hat sie sich tiefergehender auf die Suche nach Räume begeben, in denen die drängendsten Probleme und Herausforderungen unserer Zeit konstruktiv und zukunftsgewandt diskutiert werden können.

Auf der von Louis Klamroth gegründeten gemeinnützigen, digitalen Dialogplattform “Diskutier Mit Mir” treffen sich Bürger*innen und diskutieren politische und gesellschaftliche Fragestellungen. Dabei bringt Diskutier Mit Mir mit einem eigens entwickelten Algorithmus genau solche Menschen zusammen, die üblicherweise kaum noch persönlich in Kontakt treten. In seiner Sendung „Klamroths Konter“ trifft Louis auf Spitzenpolitiker*innen und führt konfrontative Gespräche abseits von gängigen Floskeln und gelernten Wordings.