Mitmachen beim Call for Participation

Welche Formate kann ich einreichen?
  • Clips: Videos von maximal 3 Minuten, die sendefertig von euch bei uns eingereicht werden. 
  • Lightning Talks: max. 10-minütige Schlaglichter zu aktuellen Themen von einer oder zwei Personen in einer Gesprächssituation. Beim CfP reicht ihr ein max. 3-minütiges Demo-Video ein, in dem ihr eure Idee kurz beschreibt.
  • Features: Max. 25-minütige Beiträge zu einem Thema, die sich auch aus unterschiedlichen Formaten zusammensetzen können. Wir würden euch hier empfehlen mit zwei bis vier Sprecher*innen/Protagonist*innen und einer/einem Geschichtenerzähler*in bzw. Moderator*in zu arbeiten. Reicht beim CfP bitte ein Demo-Video von max. 3 Minuten ein, in dem ihr eure Idee für den Dreh vorstellt. 

Off Stage-Programm: Du organisierst deine Inhalte auf deiner/einer Plattform deiner Wahl und reichst dann den Link dazu ein. Solange deine Aktion während der re:publica-Tage (20.-22. Mai 2021) stattfindet, bist du frei in der Zeitplanung. Achte aber auch hier auf unsere CfP Guidelines. Weitere Infos zum Off Stage-Programm findest du hier.

Welches technische Format soll meine Einreichung haben?

Wichtig:

  • Deine Videos sollten keinerlei Grafiken, wie Tafeln, Bauchbinden oder Corner Logos enthalten, die den Inhalt der Session beschrieben – das machen wir dann einheitlich für alle Videos
  • Auflösung: Full HD (1920x1080) oder höher
  • Framerate wenn möglich p25 (p für progressive)

Empfehlung:

  • Codec H.264 mit mindestens 10 mbit im mov-Container; alternativ: ProRes 422
  • Audio: aac, 48 kHz 
Warum muss ich in diesem Jahr ein Video beim CfP einreichen?

Auch dieses Mal findet die re:publica digital statt und bringt damit neue Herausforderungen für alle CfP-Teilnehmer*innen mit sich. Dieses Jahr suchen wir Ideen für Video-Formate für das Programm, die ihr vorab produziert. Eurer Phantasie und Videokunst sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Videos spielen zudem eine große Rolle bei unserem Online Community Voting: sie sind sozusagen eure Visitenkarten für die Abstimmung. Anhand des von euch beim CfP eingereichten Videos, bekommt unser Programm-Team einen ersten Eindruck von eurer Idee, wir können euch gezielt Feedback geben oder uns bspw. Gesprächs-Konstellationen überlegen, die gut zu eurem Input passen.

Was ist das Motto der #rp21?

Die re:publica 2021 findet vom 20.-22. Mai 2021 im Internet statt und steht unter dem Motto “In The Mean Time”. Weitere Informationen findest du hier.

 

Was ist ein „Track” und welche „Tracks” gibt es bei der re:publica 2021?

„Tracks” sind allgemeine Kategorien, denen du deine Einreichung zuordnest, wie zum Beispiel „Politics”. Dieses Jahr gibt es die folgenden Tracks:

  • Politics
  • Education
  • Media
  • Culture
  • Technology
  • Work
  • City
  • Lifestyles

Mehr zu unseren #rp21 Tracks findest du hier.

Welche Timeline hat der Call for Participation-Prozess?

Der CfP für die re:publica 2021 ist ab dem 1. März 2021 geöffnet.

Die Deadline für die Video-Formate (Clip, Lightning Talk, Feature) endet am 21. März 2021 (23:59 MEZ).

Die Deadline für das Off Stage-Programm endet am 2. Mai 2021 (23:59 MEZ).

Das Community Online Voting für Lightning Talks und Feature ist vom 29. März bis 4. April 2021.

Das Programm-Team evaluiert vom 22. März bis 4. April 2021 die Video-Formate. Ab dem 5. April 2021 werden Ab- und Zusagen verschickt bzw. Rücksprache mit den Einreichenden gehalten.

Das Programm Team hält mit den Einreichenden des Off-Stage-Programms fortlaufend Rücksprache. Bis zum 9. Mai 2021 sind alle Entscheidungen gefallen.

Wer kann am CfP teilnehmen?

Jede* und jeder* mit einer guten Idee kann am CfP teilnehmen.

In welcher Sprache kann ich einreichen?

Du kannst deinen Vorschlag auf Deutsch oder Englisch einreichen. Wichtig: deine Einreichung muss in der Sprache verfasst sein, in der du auch deine Session (Clips, Lightning Talks,Features und Off Stage Actions) hältst.

 

Brauche ich einen re:publica-Account, um einen Vorschlag für den CfP einzureichen?

Ja. Mit dem Account registrierst du dich als Sprecher*in und kannst über dein Profil  einen Vorschlag beim CfP einreichen. Du kannst deinen Vorschlag jederzeit bearbeiten und deine Daten verwalten – auch nach dem Absenden und bis zur Deadline. Den Account einzurichten ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Hier entlang.

 

Kann ich meine alten re:publica-Login-Daten verwenden?

Ja. Wenn du dich nach 2014 für die re:publica registriert hast, ist dein alter Account aktivierbar. Falls du einen alten Account hast, benutze bitte diesen. Logge dich mit deinen alten Zugangsdaten auf der jeweiligen rp-Webseite ein und aktualisiere dein Profil.

 

Schritt für Schritt: Wie funktioniert die Registrierung und wie reiche ich meine Idee für den CfP ein?

Wichtig: Du kannst erst eine Session einreichen, wenn du als Sprecher*in registriert bist. Registriere dich hier und lege dir ein Speaker-Profil für die re:publica 2021 an. Bis zur CfP Deadline kannst du dich jederzeit wieder einloggen und deine Session noch bearbeiten. Hier kannst du dich auf der #rp21 Webseite einloggen.

1. Speaker-Profil aktualisieren oder als Speaker registrieren

Beachte bitte, dass deine Session nur angenommen werden kann, wenn du dein Speaker-Profil bis zur Call for Participation (CfP) Deadline für Sessions (Video-Formate) bis zum 21. März 2021 vollständig ist. Für das Off Stage-Programm ist die Deadline der 2. Mai 2021.

A. Du warst schon einmal Sprecher*in bei einer re:publica und hast bereits ein Profil? Dann kannst du dich mit deinem Username oder deiner registrierten E-Mail Adresse hier anmelden. Sind deine Daten aktuell? Wunderbar, dann geht's weiter unter Punkt 3.

B. Du hast noch kein Speaker-Profil? Dann gehe bitte wie folgt vor:

  • Zuerst gibst du deine persönlichen Angaben ein: Vor- und Nachname
  • Gib eine funktionierende E-Mail-Adresse an. Das ist wichtig, weil wir dir darüber Informationen zusenden (z.B. Feedback und/oderRückfragen zu deiner Einreichung). Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst dein Speakerprofil jederzeit wieder löschen lassen.
  • Wähle einen Username (TIPP: Wenn du eine Kombination aus deinem Vor- und Nachnamen wählst, können wir dich bei Rückfragen besser im System wiederfinden).
  • Registriere dich als "Speaker"
  • Klick den Button "Create account"

B.1 Nach dem Klicken des Buttons "Create account" bekommst du eine E-Mail mit einem Aktivierungslink. Der Link ist nur für begrenzte Zeit aktiv. (Es kann je nach E-Mail-Anbieter bis zu 15 Minuten dauern, bis Du den Link erhältst. Schaue bitte ggf. auch in deinem Spamordner nach.) Folge dann dem Link.

B.2 Beim ersten Einloggen musst du dein Speaker-Profil vervollständigen. Du kannst dein Speaker-Profil nur dann abspeichern, wenn du alle mit rotem Sternchen markierten Felder ausgefüllt hast. Am besten hältst du folgende Informationen schon für den Login bereit:

  • Lade ein Foto von dir hoch. Berücksichtige bei deinem Foto bitte die angegebenen Abmessungen: 800 KB Limit; Format: png gif jpg jpeg; Das Bild muss größer als 480x480 Pixels sein. Alle Bilder, die größer als 1024x1024 Pixels sind, werden verkleinert.
  • Fülle deine Kurzbiographie aus in 200 Wörtern / 1000 Zeichen
  • Gib deine Organisation oder deine Jobbezeichnung an
  • Bitte trage den Link zur deiner oder der Website deiner Organisation ein
  • Ändere dein Passwort
  • Einmal bitte alles speichern und voilà – fertig.

2. Navigation nach dem Login

Wenn du dich einloggst, findest du oben ein Menü. Wenn du auf das Zahnrad „Dashboard" klickst, klappt oben eine Navigationsleiste auf. Dort siehst du: „Home“, „Mein Dashboard“ und „Inhalt erstellen“.

  • „Inhalt erstellen": Hier kannst du wählen zwischen: „Add Session" : Dieser Button führt dich zum Formular, um eine Idee beim Call for Participation (CfP) anzulegen und einzureichen (Video-Formate: Clips, Lightning Talks und Features) oder „Add Off Stage Action": Dieser Button führt dich zum Formular, um eine Idee für das Off Stage-Programm als Link einzureichen
  • „Mein Dashboard“: Hier kannst du deine Angaben einsehen und bearbeiten
  • „Home”: Hier erreichst du die Hauptseite von re-publica.tv
  • „Mein Profil“: Zum Bearbeiten deines Profils klickst du auf das Personen Icon in der rechten oberen Ecke und dann in deinem Profil auf den „Edit“-Link. Dort kannst du E-Mail-Adresse, dein Passwort und alle anderen Angaben ändern.

3.  Und jetzt das Wichtigste: Session und/oder Off Stage-Aktion einreichen

  • Klicke auf „Mein Dashboard”
  • Wähle dann entweder „Add Session" für Video-Formate
  • Jetzt öffnet sich das CfP-Formular. Lies dir bitte zunächst als Voraussetzung für deine Teilnahme beim CfP die CfP Guidelines gut durch und im Anschluss die CfP FAQ.
  • Nun kannst du mit deiner Einreichung beginnen: Lies das CfP Formular bitte sorgfältig, damit du alle mit einem roten Stern markierten Pflichtfelder ausfüllen kannst.
  • Dann einfach loslegen, alle gewünschten Informationen eintragen – Hinweise zu den einzelnen Feldern findest du direkt im CfP Formular oder in unseren FAQ: Titel, Short thesis, Description, Track, Format, Language (Deutsch, Englisch), Speaker (Hinzufügen über Usernamen – dazu muss diese Person bereits ein Profil haben), Experience & Videos (Hier kannst du auch ein Video von dir hinzufügen), Comments/Links
  • CfP Guidelines gelesen? Super! Dann klicke bitte auf „Save" und tadaa: Du hast es geschafft, dein Vorschlag ist bei uns angekommen!
  • Sobald du deine Session gespeichert hast und du sie in deinem Dashboard („Mein Dashboard") siehst, kann das Programm-Team sie auch sehen
  • Nicht so viel Zeit? Einfach zwischendurch “Speichern” klicken und später weitermachen. Das ist kein Problem. Aber: Bis spätestens zur Deadline des CfP muss die Session fertig ausgefüllt sein inkl. aller Specher*innen!
  • Das alles ist kein Hexenwerk: so lang die Beschreibung, so kurz der Prozess.
  • Bitte beachte: Du kannst dich jederzeit wieder einloggen und deine Session noch bis zur Deadline bearbeiten. Dafür musst du zum Login auf die #rp21 Website gehen.

4.  Sprecher*innen hinzufügen

Wenn du eine Session mit mehreren Sprecher*innen/Performer*innen planst, muss jede*r ein Profil anlegen und dir ihren*seinen Benutzernamen geben.

  • Klicke auf „Add another item“, um ein weiteres Speaker-Feld hinzuzufügen.
  • Gib den Benutzernamen dann bitte im Feld „Speaker(s)“ ein und warte auf die Autovervollständigung, die den Benutzernamen in unserer Datenbank sucht.

5. Finally: Bitte denk daran, dich auszuloggen.

Danke, dass du die re:publica 2021 mitgestalten möchtest. Wir freuen uns auf deine Einreichung!

Werden meine Angaben im CfP-Formular öffentlich sichtbar gemacht?

Nein. Wir fragen Informationen ab, um deinen Vorschlag zu bewerten und einzuordnen. Falls deine Einreichung angenommen wird oder für das Community Voting vorgesehen ist, veröffentlichen wir diese. Jedoch sind nur jene Informationen sichtbar, die für die Besucher*innen relevant sind. Deine Kontaktdetails und dergleichen werden nicht veröffentlicht.

 

Hilfe! Ich kann mich nicht mehr einloggen.

Bitte überprüfe noch einmal, deine Anmeldedaten (Username und Passwort) und ob du dich in der richtigen Domain anmeldest (nicht auf der Hauptseite der re:publica, sondern auf der Seite der rp21) Wenn du auch nach mehreren Versuchen dein Problem nicht lösen kannst, hilft dir unser Team weiter: info[at]re-publica.com

Wie wichtig sind Rechtschreibung, Grammatik und richtige Zeichensetzung?

Rechtschreibung, Grammatik und richtige Zeichensetzung sind wichtig. Du würdest schließlich auch keine Bewerbung mit unvollständigen Sätzen und Tippfehlern abgeben. Es wäre also schön, wenn du deine Einreichung nochmal gegenlesen lässt. Hier ein paar Stichpunkte dazu:

  • Verwende Groß- und Kleinschreibung für deinen Titel. Bitte schreibe keine Titel nur in Großbuchstaben oder alle Wörter klein.
  • Zeichensetzung bringt Rhythmus und Balance in deine Gedanken. Also keine Angst vor Kommata, Stichpunkten, Doppelpunkten und Ausrufezeichen!
  • Achte auf Copy & Paste-Fehler! Wirklich! Die kommen öfter vor als du denkst.
  • Bonus: Bitte schreibe "re:publica" richtig, falls es in deiner Beschreibung vorkommen sollte.
  • Lies deine Beschreibung jemand anderem vor (am besten jemandem, der dein Thema nicht so gut kennt). Er/sie kann dir so Feedback geben, ob das, was du sagen möchtest auch verständlich ankommt.
  • UND: Auch wenn dir deine Gedanken klar und schlüssig vorkommen, vergiss nicht, dass die meisten Menschen die deine Beschreibung lesen einen anderen Hintergrund haben als du.
  • Noch ein paar Infos zu den Textlängen: Der Titel hat max. 60 Zeichen und die Beschreibung der Session hat max. 2.000 Zeichen
Was macht einen guten TITEL aus?

Klar sind lustige Titel catchy. Allerdings kämpft dein Titel mit vielen anderen Titeln um die Aufmerksamkeit der Teilnehmer*innen. Je direkter und erklärender dein Titel ist, desto besser. “All you need is Love: Social Media-Strategien gegen Hass im Netz” ist besser als “Why All you need is Love”.

 

Wie lang darf mein Titel sein?

60 Zeichen sind das Maximum. Unter Umständen werden die Titel für die Programmübersicht und beim Upload des Session-Videos automatisch gekürzt. Und du willst doch nicht das dein toller Titel abgeschnitten wird.

 

Was ist die Kurzthese und wie lange darf sie sein? 

Sie sollte wirklich „kurz“ sein, 350 Zeichen maximal. Gib hier nur deine grundsätzliche These und wie du sie diskutieren/behandeln wirst an.

Wie lange soll die Beschreibung sein? 

Nicht länger als 2.000 Zeichen. Für die Bewertung langer Aufsätze ist keine Zeit. Außerdem ist dies der Text, der online veröffentlicht wird, falls deine Idee angenommen wird. Er sollte so knapp und leicht verständlich wie möglich sein.

 

Kann ich meine Einreichung noch verändern, nachdem der Call for Participation beendet ist? 

Nein, das solltest du nicht tun. Es ist zwar technisch möglich, aber wir sehen im Backend, wann du etwas geändert hast. Uns erschwert das nachträgliche Bearbeiten die kuratorische Arbeit. Daher wünschen wir keine Änderungen nach Ende der CfP-Deadline ohne Rücksprache! Verändere deine Einreichung nur, wenn wir dich bitten dies zu tun (zum Beispiel bei Verbesserungsvorschlägen) oder teile uns vorher per Mail mit, dass du etwas ändern möchtest und wir entscheiden von Fall zu Fall.

Ich will eine Session einreichen: Müssen alle Speaker bereits bestätigt sein?

Ja, die geplanten Speaker sollen zumindest informiert und eingeladen sein. Bis zum Ablauf der Call for Participation (CfP) Deadline sollen die Speaker auch bestätigt und der Session hinzugefügt sein (bitte beachten: jede*r Sprecher*in braucht einen eigenen Account).
Wenn du eine Session organisierst, bist dafür verantwortlich, dass alle Sprecher*innen ihre Informationen in ihre Profile eintragen und selbst verwalten, siehe auch “Session Verantwortliche*r”. Schlage eine Session nur dann vor, wenn sie in ihrer Personenkonstellation realisierbar.

 

Kann ich Co-Speaker für meine Session vorschlagen, die ich noch nicht erreicht habe?

Weil die gelisteten Sprecher*innen den Auswahlprozess beeinflussen, möchten wir dir ans Herz legen, die Besetzung bis zum Ende der Call for Participation (CfP)-Phase bestätigt zu haben. Du kannst aber trotzdem den*die gewünschte*n Sprecher*in in das Kommentarfeld eintragen, plus deine Beziehung zu ihm*ihr oder warum du davon ausgehst, dass er*sie zusagen wird.

Wie viele Co-Speaker kann ich zu meiner Session hinzufügen?

Wir schlagen für jeden Format eine maximal Anzahl von möglichen Sprecher*innen vor. Bedenke die GENDERBALANCE – jede Session sollte zu 50% weiblich bzw. Geschlechterdivers besetzt sein (der*die Moderator*in zählt dabei nicht mit).

  • Lightning Talk: 1-2 Sprecher*innen (ebenso Lesungen oder Kamingespräche)
  • Feature: 2 - x Sprecher*innen 
  • Clips: 1 - 2 Sprecher*innen 
Wie füge ich Co-Speaker hinzu?

Dein*e Co-Sprecher*in muss bereits registriert sein und einen Account eingerichtet haben. Er oder sie hat sich dabei einen Usernamen gegeben. Diesen benötigst du zuerst, um fortzufahren.
Wenn du nun im CfP-Formular eine Session anlegst, findest du weiter unten eine Box “Speaker(s)”. Dort gibts du die ersten Buchstaben des User-Namen der / des Co-Speakers an. Die Autovervollständigung zeigt die korrekte Person an, falls sie im System existiert. Abspeichern. Fertig.
Füge nur Menschen hinzu, die du bestätigt hast und die mit der Teilnahme am CfP einverstanden sind! Ungefragt Personen hinzuzufügen, kann zum Ausschluss führen.

 

Was sind meine Verantwortlichkeiten, wenn ich eine Session einreiche, bei der mehr als zwei Personen mitmachen (Features, Lightning Talk und Clips mit zwei Speakern)?
  • Du bist für die Produktions der Session verantwortlich und dafür unser Feedback bezüglich des Formats zu berücksichtigen
  • Wenn du die Session für mehrere Menschen eingereicht hast, bist du die Kontaktperson für alle Fragen rund um diese Session
  • Du bist der/die Organisator*in und tauchst auch als Speaker in der Session auf
  • Du bist dafür verantwortlich, dass sich die Co-Speaker ebenso ein Speaker-Profil angelegt haben
  • Du fügst die Co-Speaker zu deiner Session hinzu (siehe FAQs)
  • Du bist verantwortlich dafür, alle Informationen an deine Co-Speaker weiterzutragen
Muss ich eine*n Moderator*in mit organisieren?

Die Stage Hosts werden in diesem Jahr verstärkt die Rolle der Moderation zwischen den Lightning Talks und Clips übernehmen. Wir versuchen eure Lightning Talks und Clips thematisch zu gruppieren und durch den Stage Host zu moderiere. In den Features hat es jedoch Sinn eine Erzähler*in bzw. Moderator*in einzuführen die durch euer Thema leitet. Deswegen empfehlen wir hier eine Moderator*in, solltest du niemand geeigneten wissen komm gerne auf uns zu.

 

Ich habe ein Produkt oder eine Dienstleistung, die für das Publikum spannend ist. Kann ich einen Session-Vorschlag einreichen, um meine Idee zu promoten?

Offensichtliche Werbung und Marketing-Pitches haben im Call for Participation (CfP) keine Chance. Das Publikum, das Programm-Team und das Programmkomitee wünschen sich fesselnde und gut recherchierte Inhalte, die sich mit Lösungen und Herausforderungen unserer digitalen Gesellschaft beschäftigen. Sie haben kein Interesse an Marketing Pitches, die sich als informative Session tarnen. Das heißt nicht, dass sich die Teilnehmer*innen der re:publica nicht auch für neueste digitale Produkte oder Services interessieren. Falls du deine Innovation vorstellen möchtest, wende dich an unsere Kolleg*innen im Partnermanagement, die dir weitere Informationen über die vielen Möglichkeiten dabei zu sein geben können: partner at re-publica.com.

 

Was ist das Online Community Voting und wie läuft das Voting ab?

Nachdem wir alle Einreichungen des CfP gesichtet haben, sortieren wir die Inhalte aus, die gegen unsere CfP Guidelines verstoßen und besetzen passende Session direkt auf den thematischen Kanälen. Aus den übrigen Sessions stellen wir eine Auswahl aus 10 Features und 10 Lightning Talks zusammen, die dann ab dem 28.03.2021 zum öffentlichen Voting freigegeben werden. Am 04.04.2021 stehen die Top 5 aus jeder Liste fest, sind damit fix im Programm und werden bei der Produktion der Inhalte von uns unterstützt.
Die von euch eingereichten Clips werden nicht Bestandteil des Community Votings sein, sondern vom re:publica-Programmteam ausgewählt und danndirekt in das Programm und/oder auf unseren Event-Kanälen integriert.
Solltet ihr explizit nicht wünschen in das Voting integriert zu werden lasst es uns wissen.